Weihnachtsausstellung 2009

Krippe

vom 27.11.2009 bis 02.02.2010

Im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum - gelegen in der ehemaligen Augustiner Kirche – findet in diesem Jahr wieder die mittlerweile traditionelle Weihnachtsausstellung statt. Zurück zu führen ist diese Tradition auf die Geschichte des Augustiner Kindls.
Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Krippen aus Oberammergau und prächtige, figurenreiche Beispiele der alpenländischen Weihnachtsszenen ebenso wie ein kunstvolles Ensemble von „Fatschnkindln“ und filigranen „Schönen Arbeiten“, die den Betrachter in besonderer Art in eine weihnachtliche Stimmung versetzt.

Die Geschichte des „Augustinerkindls“

Augustinerkindl

Nach der Überlieferung schenkten die Münchner Bürger in der Zeit um 1600 ein „gefatschtes“ (gewickeltes) Wachsjesuskind der damaligen Augustinerkirche, wo es alljährlich in der Weihnachtszeit für die Besucher der Kirche ausgestellt wurde.

Eine Legende berichtet, dass einem Augustinerpater das „Augustinerkindl“, als er es wegräumen wollte, aus der Hand glitt und auf den Boden entzweibrach. Der Pater verheimlichte sein Missgeschick ein ganzes Jahr, bis er das „Kindl“ in der folgenden Weihnachtszeit wieder aufstellen sollte, nun musste er seinem Prior das Malheur „beichten“. Als er jedoch das zerbrochenen „Augustinerkindl“ aus seinem Versteck hervorholen wollte, hatten sich die Teile auf wunderbare Weise wieder zusammen gefügt. Die Spuren der Bruchstelle lassen sich noch heute an dem Kopf des „Augustinerkindls“ erkennen.

Da die Augustinerpatres leidenschaftliche Vertreter der volkstümlichen Frömmigkeit waren und diese auch entsprechend verbreiteten, erlangte das Gnadenbild große Popularität und die Kirche wurde zu einer stark frequentierten Stätte der Wallfahrt.

Im Zuge der Säkularisierung im Jahr 1802 gelangte das „Augustinerkindl“ zunächst in die Kapelle des Elisabethkrankenhauses und schließlich in die Münchner Bürgersaalkirche, wo es noch heute aufbewahrt wird.

Wir bedanken uns bei:
Gertrud Zistel, Wolfratshausen Siegfried Schieder, Oberammergau Holzbildhauerei Kreutz, Gröbenzell Posamenten-Müller, München Richard Mahr GmbH, Steinach/Thüringen

Maria und Josef
Engel