Greifvögel

Sonderausstellung vom 2. Dezember 2015  bis 29. Februar 2016

Am 2. Dezember 2015 eröffnet die Ausstellung „Greifvögel“ der Malerin und Illustratorin Katharina Rücker-Weininger im Deutschen Jagd- und Fischereimuseum. Das Museum zeigt mit den Portraits stolzer Raubvögel einen spektakulären Ausschnitt aus den Zyklen wilder Tiere, der Künstlerin. Der Großteil der Bilder in dieser Ausstellung wird erstmalig gezeigt. Katharina Rücker-Weininger, Jahrgang 1965, ist eine begnadete Porträtistin. Ihre Aquarelle bestechen durch absolute Naturtreue und überwältigene Ausdruckskraft. Ihre Werke wurden bereits in rund 50 internationalen Ausstellungen präsentiert, ihre Illustrationen bereichern zahlreiche Bücher. Hinter ihren vordergründig gefälligen, oft regelrecht lieblichen Sujets steht die Kritik an unserer Kultur der Zerstörung. Rücker-Weininger zeigt Verletzungen, in dem sie malt, wie es sein soll. Wer ihre Bilder ansieht, soll erkennen, wie weit die Wirklichkeit von dem, was er da sieht, entfernt ist. Tiere sind für sie in dieser Beziehung das Symbol für ein Ideal.