Mit feinem Strich der Natur auf der Spur - Zeichnungen und Aquarelle
von Johann Brandstetter

1. März bis 31. Mai 2018

Im Jagd- und Fischereimuseum zeigt Johann Brandstetter einen Ausschnitt aus seinen naturwissenschaftlichen Arbeiten: „Mit feinem Strich der Natur auf der Spur“. Gezeigt werden Portraits unserer heimischen Flora und Fauna. Diese Bilderreihe verkörpert nicht nur den illustrativen Aspekt der Malerei, sie zeigt viel mehr die intensive Beziehung zu seinen Naturmotiven und bringt uns nahe, was wir gerade dabei sind zu verlieren.

Seit 25 Jahren ist Johann Brandstetter Spezialist für Buch- und Werbeillusion und für mehr als 30 Verlage und führende Werbeagenturen europaweit tätig. Er hat über 200 Bücher illustriert, darunter viele bekannte Buchreihen.
Auch Fachbücher mit den Schwerpunktthemen Evolutionsbiologie und Entomologie werden durch seine detaillierten wissenschaftlichen Zeichnungen anschaulicher.
Seine Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet. Seit 2014 gehört er im Ranking der renommierten Fachzeitschrift Lürzer’s Archive zu den 200 besten Illustratoren der Welt. Zunehmend widmet Brandstetter sich eigenen Kunstprojekten, die er überwiegend in Aquarell-Mischtechnik und Öl ausführt.